CLICK HERE FOR OUR ENGLISH WEBSITE
Warp Negroni wird eingeschenkt in der Little Link Bar
Cocktailkunst

Die besten Bars in Köln

Text
Alina Mayenfels & Marie Tysiak

Köln hat dank seines studentischen Flairs, der hippen Hotels und der verschiedenen Viertel eine unglaubliche Auswahl an Bars. Doch nicht überall lohnen die Drinks. Wir verraten euch die 15 besten Bars in Köln.

Seiberts

Hier trinkt das Auge mit! Außergewöhnlich gute Cocktails und neue Kreationen in liebevoll gestalteter Atmosphäre sorgen in der amerikanisch angehauchten Bar „Seiberts“ für den Wow-Moment! Jeder angerichtete Drink ist ein kleines Kunstwerk für sich und zaubert ein Lächeln ins Gesicht. Nicht umsonst trägt die Bar den Beinamen „Liquid Kitchen“. Der professionelle und zurückhaltende Service und die elegante und einladende Atmosphäre sorgt für den Rest und garantiert entspannte Stunden unter Freunden.  

The Grid Bar

Die Liebe zum Detail – in Kombination mit einem Personal, das einfach weiß, was es tut, macht die „The Grid Bar“ am Friesenplatz zu einem absoluten Geheimtipp! Das  Barteam rund um Marian Krause begeistert mit erstklassigen Drinks und einer spannenden Barkeeper-Show. Die gute Musik und die freundliche Verwöhnkultur lädt zu einem entspannten Abend mit Freunden in der hauseigenen Lounge.

Darf es etwas Besonderes sein? Dann einmal bitte in die Karte schauen. Welche? The Square Paper. Hier findest du Cocktails, die in Zusammenarbeit mit inspirierenden Menschen auf der ganzen Welt entstanden sind und auch ein bisschen Lust aufs Reisen machen. Wie wäre es mit einem erfrischenden „Sichuan Panda“ mit Karotte und dem Saft der Pandan-Palme?

The Bär 

Auf den ersten Blick ungewohnt, auf den zweiten Blick herrlich einladend: Das findet ihr im „The Bär“. Drinnen heimelig und urig, draußen zwischen bunten Schirmen und Rollrasen. Die Gin- und Cocktailbar steht zu ihrem Namen: Hier kennt man sich aus mit Spirituosen, besonders eben mit Gin. Über 200 verschiedene nationale und internationale Sorten werden mit Kräutern und vielem mehr zu Signature Drinks verwandelt. Oder eben pur und Classic mit Tonic beim Gin-Tasting verkostet. Hier kommen echte Gin-Fans immer gerne vorbei!  

Die Hängenden Gärten von Ehrenfeld

Das Markenzeichen dieser Kult-Kneipe sind Hunderte rote Rosen, die von der Decke baumeln. Die kleine Bar in Ehrenfeld ist Treffpunkt für einen Drink oder auch zwei – hauptsächlich verschiedene Flaschenbiere stehen hier auf dem Menü. Man kommt aber viel mehr wegen der allseits guten Stimmung und passenden Musik.

Tipp: In den „Hängenden Gärten von Ehrenfeld“ finden immer wieder spannende Veranstaltungen und Konzerte statt – einfach auf der Facebook-Seite nachsehen. 

BOIze.bar

Der Name ist hier irreführend. Denn: Die „BOIze.bar“ ist eine Location nur für Frauen. Ob man einen entspannten Abend mit seinen Mädels plant oder in Ruhe tanzen gehen möchte: Hier sind Frauen jeder Art immer herzlich willkommen! Das Ambiente ist im Retrostil und die Musik wird, je später der Abend, gern auch mal was lauter. Man sollte nur am Wochenende mit längeren Wartezeiten rechnen und nicht an Karneval oder dem CSD herkommen. Denn die Bar ist auch Treffpunkt der LGBTQ+ Szene und dann wird es besonders voll. Übrigens lohnt auch immer mal wieder ein Blick auf die Facebook-Seite – denn hier finden immer wieder Lesungen und Vorträge der queeren Community in Köln statt. 

Little Link

Auf der Terrasse sitzen, einen Happen essen und dabei einen ausgefallenen Cocktail trinken – das geht prima im „Little Link“. Die als „innovativste Bar des Jahres“ ausgezeichnete Bar ist im Industrial Style designt und bietet schicken Lifestyle pur! Sowohl alkoholhaltige als auch alkoholfreie Cocktails sind hier traumhaft lecker und in Kombination mit den Sandwiches ein Must-try! Unser Favorit: Käse-Trüffel-Sandwich.

Tipp: Früh genug hingehen, die Bar ist vor allem am Wochenende mehr als heiß begehrt!

Metronom

Unweit des Barbarossaplatzes – beim Kwartier Latäng – findet sich das „Metronom“. Die beliebte Jazz-Bar bringt junge und alte Jazz-Fans zwischen Schallplatten und Retro-Feeling zusammen! Jazzgeschichte aus den letzten hundert Jahren lässt sich hier nicht nur hören, sondern auch spüren. Gerne auch mal in Form von Live-Musik. Wer gerne Whisky oder irische Biere trinkt, der wird hier rundum glücklich! 

Whiskey auf Bartheke
Cherry Laithang

Rosebud

So jung kommen wir nicht mehr zusammen!

lautet das Motto der hippen „Rosebud Bar“ im Herzen Kölns. Ob in der Bar oder auf der gemütlichen Terrasse, überall sitzt man elegant und zwischen vielen Pflanzen. Die Drinks hier sind on point.

Tipp: Der Barkeeper erfüllt (fast) alle Wünsche und man kann sich sogar selbst einen Cocktail zusammenstellen.  

Bar Botanik

Mit bester Rooftop-Location lockt die „Bar Botanik“ seit neuestem zum Alten Wasserturm, der ebenso ein Hotel beinhaltet. Hier werden Drinks und Snacks mit atemberaubender Aussicht serviert. Das Personal ist super freundlich und die Atmosphäre entspannt.  

Hinweis: Aktuell befindet sich die Bar Botanik bis Mitte Juli im Umbau und ist bis dahin geschlossen.

Monkey Bar

Hoch über den Dächern von Köln einen Feierabend-Drink und dabei die spektakuläre Aussicht auf den Dom und die ganze Stadt genießen – das ist auch in der „Monkey Bar“ möglich. Mit dem Aufzug geht es von der Rezeption hoch in den achten Stock, denn diese Rooftop-Bar liegt auf dem Dach des 25hours Hotel in Köln. Man merkt sofort: Hier geht es hipp zu! Egal, ob draußen auf der schmalen Terrasse mit dem Wahnsinnsblick oder drinnen auf den Sesseln und Polstern – rund um den Kamin – alles hier ist instagram-tauglich. Das gilt natürlich auch für die Drinks, die von Klassikern zu einer Handvoll Signature-Kreationen reichen. Dazu gibt es ein paar Kleinigkeiten vom Restaurant „Neni“ gleich nebenan – der Hummus ist einfach göttlich! 

Lounge-Plätze in der Monkey Bar im 25hours The Circle in Köln
Steve Herud

Spirits

Die kleine Whisky- und Cocktailbar „Spirits“ ist immer einen Besuch wert. Das elegante Ambiente, die leckeren Getränke und die wechselnden DJs sorgen für unvergessliche Nächte. Ob in Businessklamotten oder lässig mit Turnschuhen, hier ist jeder herzlich willkommen und man kommt schnell ins Gespräch. Nur: Am Wochenende wird es gerne mal sehr voll in dem kleinen Raum.  

Em Schnörres

Im Herzen der wunderschönen Südstadt gelegen, liegt das „Em Schnörres“. Die gemütliche Kneipe ist das Stammlokal vieler Südstädtler und freut sich immer über neue Gesichter. Die DJs sorgen dafür, dass die Tanzfläche am Wochenende nie unberührt bleibt. Wer hier vorbeikommt und einen der begehrten Plätze drinnen wie draußen ergattern kann, sollte sich unbedingt einen Gin Tonic oder ein frisches Kölsch genehmigen. Es finden auch verschiedene Events in der Bar statt, wie zum Beispiel Comedy-Abende.

Suderman Bar

Die „Suderman Bar“ ist elegant und gemütlich, mit einer klassischen Bar-Atmosphäre. Da dürfen leckere Drinks natürlich nicht fehlen – und die gibt es hier. Aus 300 verschiedenen Spirituosen mixen die 6 Bar-Tender Cocktails und Drinks, dazu werden köstliche Pastramis serviert. An Wochenenden darf man sich über DJs und andere Events freuen, auch Cocktailkurse und Tastings finden hier statt. 

die kunstbar 

Unmittelbar gegenüber vom Haupteingang des Kölner Hauptbahnhofs liegt die kunstbar wie ein verstecktes Juwel. Von außen recht unscheinbar, erwartet einen drinnen eine abgerockte wie schicke Bar zugleich. Zwischen Graffiti und Heizungsrohren, Kronleuchtern und Samthockern schlürft man hier erstklassige Cocktails und kann sich kaum vorstellen, sich direkt am Hauptbahnhof zu befinden. Je später der Abend, desto lauter wird die Musik der angesagten DJs, die hier auflegen. Gerne finden auch andere Veranstaltungen wie Comedy hier statt.

Shorty Shooter Bar

Die Zülpicher Straße ist eine Sache für sich: Hier reihen sich unzählige Bars aneinander, jeden Freitag- und Samstagabend schieben sich die betrunkenen Studenten über das Pflaster. Denn: Hier gibt es besonders billige Drinks, Sportsbars und allerhand schnelles Essen. Bei Oma Kleinmann gibt es zum Beispiel Schnitzel in allen Variationen, gegenüber im Stiefel wird in abgerockter Atmosphäre Kicker gezockt und Kölsch getrunken. Wer sich darauf einlassen mag und sich durch eine breite Auswahl an Kurzen probieren möchte, der sollte dem „Shorty“ einen Besuch abstatten. Hier warten über Hunderte verschiedene ausgefallene Mini-Drinks darauf, probiert zu werden – von yummy wie „Polar Bear“ bis creamy wie „Irish Flag“. Geheimtipp für echte Naschkatzen: Der gleichnamige Shot kommt mit einer Gummizunge und verspricht Zucker pur!

Wer also trinkfest ist und auf bunte Drinks steht, für den wird ein Besuch hier zum echten Erlebnis. Wer wollte nicht schon immer einmal einen brennenden Shot trinken, ohne sich zu verbrennen?