CLICK HERE FOR OUR ENGLISH WEBSITE
Auszeit über den Dächern von Traben-Trarbach
Florian Trykowski

Rheinland-pfälzische Auszeiten

Text
Simone Sever

Nein, der Weg zu Wellness und Wohlbefinden muss nicht immer mit einer Flugreise beginnen. Manchmal liegt das Gute doch ganz nah. In Rheinland-Pfalz sozusagen – vor der Haustür. Ob Emser Salz an der Lahn, Glaubersalz in der Eifel, mineralhaltiges Wasser vom Schiefergestein an der Mosel oder die Heilquelle des Geyr-Sprudels am Rhein. Bei Wellness in Rheinland-Pfalz steht der Fokus immer auf Erholung. funkyGERMANY kennt fünf Oasen der Ruhe.

Deutschlands einzige Glaubersalztherme

Eigentlich löst man das Glaubersalz ja in Wasser auf, um es dann zu trinken. In Rheinland-Pfalz kann man aber auch einfach darin baden: durch das Vulkangestein der Eifel aufgeheizt, mit zahlreichen Mineralstoffen angereichert, aktiviert ein Bad im Thermalwasser nicht nur das Herz-Kreislauf-System, es lockert zudem Muskeln und Gelenke. Das erkannten übrigens schon die Römer, die die Heilquelle in Bad Bertrich einfassten und nutzten. Heute ist die Vulkaneifel Therme Deutschlands einzige Glaubersalztherme und eine moderne Bade-Erlebniswelt mit Heißsitz- und Bewegungsbecken und einer Saunalandschaft, in der man so richtig schön ins Schwitzen kommen kann. Keinesfalls verpassen sollten Besucher die Lavalichtsauna mit wechselndem Stimmungslicht und Entspannungsmusik. Da ist Alltag plötzlich ganz weit weg. 

Mit abwechslungsreichen Wasserflächen innen wie außen und einer Vitalwelt, deren Wellness-Behandlungen keine Wünsche offen lassen, bietet die Vulkaneifel Therme Besuchern ein unvergessliches Erholungserlebnis.
Vulkaneifel Therme

Emser Therme mit dem besonderen Emser Salz

Einfach mal treiben lassen, das kann man in der Emser Therme wörtlich nehmen. Über einen Steg kommen die Gäste zu zwei Saunen, die auf der Lahn schwimmen. In der Klangsauna gibt es Töne aus der Natur zu hören. Die Panoramasauna bietet einen herrlichen Blick auf die Flusslandschaft. In der großen Badelandschaft der modernen Therme in Bad Ems taucht man ein ins Emser Thermalwasser. Die wertvollen Inhaltsstoffe können übrigens bei Atemwegserkrankungen helfen. Vielen sind die Emser Salz Pastillen ein Begriff, die man bei Halsschmerzen und Schluckbeschwerden im Mund zergehen lässt: Auch sie werden aus dem Thermalwasser gewonnen, indem es schonend eingedampft wird. 

Wer seinen Kreislauf in Schwung bringen möchte, für den stehen ein Kalt- und ein Heißbecken zur Wahl. Es gibt außerdem die Möglichkeit, das bekannte Emser Salz zu inhalieren. Besonders erholsam wirken auch das Dampfbad mit Original Sidroga Teekräutern und das große Regenfeld, in dem man sich vom warmen Thermalwasser so herrlich berieseln lassen kann. Wer noch mehr Wohlgefühl sucht: In der Wellness-Galerie wartet neben Massagen auch ein Hamam auf die Gäste. 

Römer-Thermen in Bad Breisig am Rhein 

Graue Herbst- und Wintertage versüßt man sich in den Römer-Thermen in Bad Breisig am Rhein und hüpft hinein in das über 30 Grad warme Wasser! Am Abend sorgt eine weit und breit einzigartige Lichtinstallation für zusätzliche Entspannung im Innenbecken des Badetempels und taucht zudem das Kuppeldach in wechselnde Farben. Wer die besondere Kraft des naturbelassenen Wassers nutzen möchte, steigt in eine der Badewannen in der „Braunen Grotte“, die ihren Namen von der natürlichen rotbraunen Färbung des ungefilterten Quellwassers hat. Und wer sich vor der ganzen Entspannung noch etwas Bewegung verschaffen möchte, kann im 20 Meter langen Außen-Sportbecken seine Bahnen ziehen.

Wellness in Rheinland-Pfalz in den Römer-Thermen Bad Breisig
Dominik Ketz

Mineralheilbad von Bad Kreuznach an der Nahe

Die markanten Kuppeln der Crucenia Thermen im Kurgebiet von Bad Kreuznach sind kaum zu übersehen. Direkt am Ufer der Nahe liegt die Badelandschaft und vereint Wellness und Gesundheit auf sehr entspannende Weise. Zwei Innen- und ein Außenbecken locken die Besucher mit 33 Grad warmem, salz- und mineralienhaltigem Wasser. Ergänzend dazu warten noch ein Süßwasserpool und zum Relaxen außerdem Wassermassageliegen und Ruhezonen.

Und noch ein weiteres Highlight ist in direkter Nachbarschaft der Thermen des Mineralheilbads Bad Kreuznach zu finden: das Bäderhaus. Hinter einer prächtigen klassizistischen Fassade auf 4.000 Quadratmetern erwartet den Gast eine besondere Wellnesslandschaft mit 12 Saunen, von der Blüten- über vier Finnische Saunen bis zur Tiroler Alpensauna. Wer dabei noch nicht genug ins Schwitzen kommt, hat die Qual der Wahl zwischen drei römischen Dampfbädern, einem maurischen Bad und einem türkischen Hamam mit Seifenmassage. Oder klingt der Pool auf der Dachterrasse verlockender?

Paar beim Baden in den Crucenia Thermen in Bad Kreuznach
Naheland Touristik GmbH

Thermalwasser in Traben-Trarbach

Völlig entspannt schwebt der Körper im warmen Wasser. Dampf steigt in den kalten Winterhimmel und der Alltag ist verschwunden. Die Moseltherme bei Bad Wildstein, umgeben von Wald und Weinbergen, ist eine über 2.000 Quadratmeter große Wohlfühlwelt. Man schwimmt in Thermalwasser, das aus den Tiefen des Schiefergesteins an der Mosel mit einer Temperatur von 33 Grad zutage sprudelt. Massagedüsen, Liegemulden im Wasser und ein Brodelberg sorgen für lockere, entspannte Muskeln. Das mineralstoffreiche Wasser, welches bei Rheuma und Allergien helfen kann, verbessert außerdem spürbar die Beweglichkeit und lindert chronische Erkrankungen der Gelenke. Auch die Saunalandschaft ist mit allem ausgestattet, was man für einen schönen Wellnesstag braucht: eine Bio- und eine Finnische Sauna sowie ein Salisarium, dessen Wände zum Teil mit Salzsteinen verkleidet sind. Die salzhaltige Luft in seinem Inneren ist Balsam für die Atemwege. Also, tief Luft holen!

Beleuchtetes Außenbecken der Moseltherme in Traben-Trarbach
Becker Werbung

Leider können das öffentliche Leben und die touristischen Einrichtungen in Rheinland-Pfalz aufgrund der Covid-19-Pandemie weiterhin von Einschränkungen betroffen sein.

Mehr Anregungen über Wellness in Rheinland-Pfalz finden sich auf der Website von Rheinland-Pfalz Tourismus.

Weitere Beiträge
Blick auf Cochem an der Mosel
Sechs gute Gründe für einen Besuch in Cochem