CLICK HERE FOR OUR ENGLISH WEBSITE
Badischer Odenwald, Drohnenaufnahme
Marie Tysiak

Märchenhafte Natur im Odenwald

Text
Marie Tysiak

Viele verorten den märchenhaften Odenwald nach Hessen. Das ist auch richtig. Dabei liegt aber auch ein großer Teil dieses bewaldeten Mittelgebirges in Baden-Württemberg. Dort, wo der Neckar an den Weinbergen vorbeigleitet und sich die bewaldeten Hügel anschließen, wartet ein kleines Abenteuerland. 3 Tipps für den Besuch im badischen Odenwald. 

Wandern im Naturpark Odenwald

Dichte, wunderschöne Mischwälder, so weit das Auge reicht – im Naturpark Neckartal-Odenwald – nördlich von Eberbach – erwartet Naturliebhaber auf über 150.000 Hektar ein Idyll, das seinesgleichen sucht. Beim Wandern durch den dichten Wald kreuzt man immer wieder herrliche Wildblumenwiesen, kleine Bachläufe, umrahmt von Farn und Moos und sogar historische Limes aus der Römerzeit. Dank der vielfältigen Fauna ist der Odenwald vom Unwesen des Borkenkäfers besser verschont geblieben als andere Teile in Europa, wo der Käfer in den letzten Jahren sein Unwesen getrieben und ganze Landstriche zerstört hat. Doch auch hier ist der Wald leider immer mehr durch den Klimawandel in Gefahr. Auch der Borkenkäfer ist ein altbekanntes Problem, gegen das man vorgeht.

Doch noch blüht im Odenwald das Leben, was auch der Arbeit des Naturparks zu verdanken ist. Kerstin Pohl, die für den Naturpark Neckartal-Odenwald als Projektmanagerin arbeitet, und zum Beispiel für die neuen Trekking-Camps zuständig ist, erzählt, dass immer wieder auch Wölfe hier gesichtet werden. 

Unsere Empfehlung: einmal rauf auf den Katzenbuckel, die Überreste eines Vulkanes und mit 626 Metern die höchste Erhebung im Odenwald.  

Unterwegs entlang der Schlösserroute im Neckar

Tatsächlich ist nicht die gesamte Region des Odenwaldes mit Wald bedeckt. Doch auch die übrige Gegend bleibt verwunschen und märchenhaft: Östlich von Heidelberg windet sich der Neckar gemächlich gen Heilbronn. Dazwischen: Hänge, bedeckt mit Weinbergen zu beiden Seiten, und immer wieder thront dazwischen ein Schloss aus dem für hier so typischen roten Neckartäler Sandstein, wie zum Beispiel das Zwingenberger Schloss, das für seine Freilichtspiele bekannt ist. Besonders schön ist auch die Burg Hornberg, im Schlossrestaurant hat man einen gigantischen Ausblick über den Fluss und die umliegenden Weinberge. 

Schlösser und Burgen am Neckarufer im badischen Odenwald
Marie Tysiak

Am schönsten erkundet man diese Gegend auf dem Sattel eines (E-)Bikes. Der Neckartal-Radweg führt, gut ausgebaut, immer am Flussufer entlang. Die rund 100 Kilometer von Heidelberg nach Heilbronn sind besonders sehenswert. Unterwegs kehrt man ein in die urigen Gasthäuser der schnuckeligen Weindörfer, gönnt sich ein Gläschen Trollinger und die deftigen Speisen der Schwaben, wahlweise ergänzt mit der schmackhaften Beilage Grünkern. Dieses halbreife Korn des Dinkels, das in der Region Bauland in Nordbaden heimisch ist, trägt viele Namen. Badischer Reis oder Odenwälder Superfood sind nur zwei von ihnen. Am besten schmeckt Grünkern als Bratling mit Joghurtsoße oder zu Suppe verarbeitet.

Mit Pfeil und Bogen durch den badischen Odenwald

Bei Walldürn lädt seit 2019 der Bogensportverein Kummersklinge herzlich ein, den Odenwald spielerisch und sportlich zu erkunden. Auf 12 Hektar sind hier sowohl erfahrene Bogenschützen als auch Anfänger herzlich willkommen. Nach einer kurzen Einführung geht es auch schon los. An 30 Stationen versucht man, mit seinem Pfeil die bis zu 40 Meter weit entfernten 3D-Ziele zu treffen, teilweise mit Bewegung. Je nachdem, wo man den kunstvoll gestalteten Drachen, Bison oder Hasen trifft, gibt es dementsprechend Punkte. Der sichere Umgang mit Pfeil und Bogen macht nicht nur unglaublich Spaß. Das Fleckchen Natur des Parcours liegt besonders spektakulär an einer mystischen Schlucht. Auf halber Strecke kann man im Gasthaus „Zur Linde“ eine Pause zur Stärkung einlegen – und zum Beispiel den frischen Grünkern probieren.

Wer Gefallen an dem 3D-Bogenschießen gefunden hat: In der Umgebung gibt es acht weitere Bogenparcours, die sich kombinieren lassen. Sie haben sich zur 3D-Bogenregion zusammengeschlossen. 

Weitere Beiträge
Drohnenaufnahme des Vogelbergs in Hessen
Vulkanregion Vogelsberg: Radritt auf dem Vulkan